Rezepttipp

0008 01


0008 01


0008 01

 


Tomatenschlacht und Co

Leckereien rund um die Tomate

Frisch, gesund und günstig? Natürlich geht das!
Jetzt ist bald wieder Tomatenzeit – hier ein paar Tipps:
Gute Planung ist die halbe Miete. 1 x einkaufen pro Woche reicht in der Regel, Nudeln, Kartoffeln, Reis gleich für 2 Tage kochen. Viele Gerichte lassen sich einfrieren oder sind bis zu 1 Woche im Kühlschrank haltbar und können mit kleinen Variationen zu einem neuen schmackhaften Essen werden. Dies werde ich nun an einem Klassiker zeigen.

Tomatensoßen, -suppenansatz:
100gr. Süßkartoffel—grob gewürfelt (außerhalb der Saison durch Möhren ersetzen)
100gr Fenchel—grob gewürfelt (außerhalb der Saison durch Apfel ersetzen)
100gr. Banane—grob gewürfelt
100gr grüner Paprika—grob gewürfelt
100gr. Zwiebel—grob gewürfelt
1 Knoblauchzehe ganz
50gr. Petersilienwurzel frisch oder 1 Essl. getrocknete
Alle Zutaten in Olivenöl anschwitzen.
2 Essl Tomatenmark hinzugeben mit anschwitzen,
1 Prise Curry,
1 Teel, Paprika edelsüß,
1 Teel. Salz,
1 Prise Pfeffer dazugeben, kurz miterhitzen, dann mit
200gr. frische Tomaten in Würfeln (außerhalb der Saison Tomatenpassata) und
500gr. Wasser ablöschen, Hitze reduzieren und mindestens 30 Minuten köcheln. Gegebenenfalls Flüssigkeit ergänzen.
Zum Schluss wird alles püriert und abgeschmeckt.

Variante 1- Tomatensuppe
Zusätzliche Zutaten: 250gr. Sahne , Kräuter der Provence frisch oder getrocknet, etwas Apfelsaft oder Apfelmus je nach Konsistenz der Suppe.
Geht auch ohne Sahne, dann noch etwas gutes Olivenöl dazu.

Variante 2: Spaghetti bolognese
Zusätzliche Zutaten: 200gr. Hackfleisch anbraten+ 1liter Soßenansatz, Basilikum, Oregano, Thymian, etwas Ingwer (diese Schärfe wird gemeinhin als angenehmer empfunden, als die Schärfe von Peperoni), etwas Aceto Balsamico zum Verfeinern der Soße und 500gr. Nudeln kochen. Vegetarier können das Hackfleisch durch 100gr geschrotenen Grünkern ersetzen. Dieser wird auch in Olivenöl angebraten, dann geben sie 200gr. kochendes Wasser hinzu und lassen Ihn ohne zusätzliche Hitze ausquellen. Dann unter den Soßenansatz rühren.

Variante 3: Lasagne al Forno
Zusätzliche Zutaten: Für die Rote Soße, 200 gr Hackfleisch anbraten, Basilikum, Oregano, Thymian + 1 Liter Soßenansatz.
Für die Bechamelsoße ca 50gr. Butter im Topf schmelzen, 80gr. Mehl 1050 mit dem Schneebesen in die Butter rühren, portionsweise 1 Liter Milch hinzugeben, klümpchenfrei verrühren. Immer nur so viel Milch zu geben, dass eine glatte, leicht dickliche Masse entsteht, die aufkocht, dann die nächste Portion Milch hinzu. Zum Schluss vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer , Muskat und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
Nun eine Auflaufform fetten, Schicht 1=Bechamelsoße, Schicht 2=Nudelplatten, Schicht 3=Hackfleischsoße + etwas Bechamelsoße,usw. letzte Schicht= Bechamelsoße +etwas Hackfleischsoße und 150gr. geriebenen Käse. Das ganze bei Ober-/Unterhitze ,180°C , 30 Minuten backen.

Variante 4: Ketchup-
Zusätzliche Zutaten: hierzu beim Grundansatz nur 250 gr Wasser hinzugeben und 250 gr. Sauerkirschsaft, + eine Prise Zimt.
Alles bei geringer Hitze köcheln lassen, die Flüssigkeit sollte so einkochen, dass die Soße cremig wird. Ein guter Ketchup braucht etwas Zeit, enthält aber nicht die hohen Zucker- und Fettmengen, wie fertiger Ketchup. Wenn er scharf sein soll müssen Sie die Currymenge erhöhen und etwas Chili dazugeben.
Bereiten Sie einfach die doppelte Menge Soßenansatz zu, wenn er bei offenen Topf abgekühlt wird, hält er sich in luftdicht verschließbaren Plastikgefäßen mindestens 1 Woche im Kühlschrank; oder portionsweise eingefroren mehrere Monate, oder abgefüllt in Twist Off Gläser und eingekocht mindestens 1 Jahr.

Wie wäre es, Sie kochen alle zusammen?
Kinder jeden Alters lieben Tomatensoße, schneiden Gemüse, schwingen den Kochlöffel, wenn sie eine Garten haben, nutzen sie eigene Kräuter und Gemüse.
Experimentieren Sie mit Ihrem Geschmack, finden Sie Ihre Tomatensoße.
Planen Sie den Einkauf, nehmen Sie die Kinder mit, suchen sie die Zutaten gemeinsam aus, vielleicht bleibt Ihnen dann auch der Kampf um die Süßigkeiten in Augenhöhe der Kinder erspart, ein Versuch wäre es wert.

Die Materialkosten für Spaghetti Bolognese für 4 Personen:
2,00 € 1 Liter Soßenansatz
1,69 € 200 gr. gemischtes Hackfleisch vom Metzger oder 0,50 € Grünkern
0,59 € 500 gr. Spaghetti von Ja
4,28 € gesamt (bei Grünkern 3,09 €)

Je nach Geldbeutel und Lebenseinstellung können sie das Gericht noch aufwerten durch Produkte aus kontrolliert biologischen Anbau.

 

 

 

 


Glückskekse nach Hildegard von Bingen

250gr weiche Butter
250gr. Honig
2Eier
200gr gemahlene Mandeln
400gr Dinkelvollkornmehl
1Teel Weinsteinbackpulver
1Pr. Salz
2 TL Zimt
1TL Muskat
1Pr. Nelken Saft von einer Zitrone
1Msp. Galgant oder Ingwer
Wasser nach Bedarf.
Butter+ Eier+ Zucker schaumig rühren, Mandel, Mehl, Backpulver und Gewürze unterheben+ Zitronensaft .Den Teig kneten und zu einer Rolle formen. Jetzt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, besser über Nacht, dann in Scheiben schneiden und Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 160°C im Backofen 18 Minuten backen, vorzugsweise bei Ober -/ Unterhitze.
Hildegard von Bingen schreibt dazu: „Iß sie oft, und alle Bitternis deines Herzens und deiner Gedanken weiten sich, dein Denken wird froh, deine Sinne werden rein, alle schadhaften Säfte minderer. Es gibt guten Saft in deinem Blut und macht dich stark.“
Der Keks an sich macht schon froh. Glücks-Zettel können folgendermaßen mitgegeben werden: in den frisch geformten, noch weichen Keks mit einem Löffelstil ein Loch bohren in das die Worte der Zuversicht nach dem Backen gesteckt werden kann.

In Anlehnung an das Buch „Hildegards Energieküche - erkenne, was dir guttut“
Kneipp-Verlag 2014, 18,00 Euro

 

 

 


Rezepttipps Homepage2